Gelungener Start

Am vergangenen Samstag, den 8.2.20 startete die NKV ihre 1. von 2 Kappensitzungen. In der ausverkauften Narrhalla des Rathauses wurden den begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauern ein fast fünfstündiges Programm vom Allerfeinsten geboten. Die Närrischen Frauen eröffneten als ersten Programmpunkt die Disney-Parade. Sie erzählten tänzerisch die Erlebnisse von Peter Pan und Kapt’n Hook.

Als Eisbrecher plaudert Nicole Molter mit einer musikalischen Untermalung über den Elferrat aus dem Nähkästchen.

Die Jugendgarde setzte ein weiteres Highlight mit ihrem Tanz von Schneewitchen und die sieben Zwerge. Eine närrische Rakete war den Mädchen gewiss.

Alina Fleischhauer stellte als Kleines Tanzmariechen ihr Können unter Beweis.

Als König Trition und Arielle nahmen Markus und Janik Zimmer die politischen Ereignisse aufs Korn und setzten die Tradition der politischen Reimrede fort.

Wegen Krankheit konnte das Tanzduo Zoe Müller und Lara Westerbeck nicht ihren gemeinsamen Tanz darbieten. Zoe Müller absolvierte mit Bravour als Solotänzerin den Tanz .

Wolfgang Molter strapazierte als Lui die Lachmuskeln der Narrenschar.

Destiny Wolff verzauberte als Mary Poppins das närrische Auditorium und wirbelte über die Showbühne.

Die neu formierte Juniorengarde steckte gekonnt den kurzfristigen Ausfall zweier Tänzerinnen weg. Auch die etwas dezimierte Juniorengarde wurde mit reichlich Applaus belohnt.

Als Gäste konnte die NKV das Prinzenpaar Birgit I. und Michael I. von den Raschbacher Heckenholern und ihre Abordnung, eine Abordnung der Rosselanos sowie eine Abordnung des Dudweiler Carneval Clubs begrüßen.

Die ebenfalls neu formierte Aktivengarde tanzte sich in die Herzen der Zuschauerinnen und Zuschauern.

Der Bäderverein gab sich die Ehre und sammelte nach drei Gesangseinlagen für den Erhalt der Bäder in der Stadt Friedrichsthal.

Nach der Pause mischte der Disney-Express die gut aufgelegten Närrinnen und Narren auf. Mit bekannten Liedern holten die drei Damen das Publikum gekonnt aus ihren Sitzen.

Als Gastredner griffen de Dibbe und de Lappes alias Dieter Anschütz und Stefan Rehfeld die Lachmuskeln der Närrinnen und Narrhalesen an.

Einen weiteren tänzerischen Höhepunkt setzten die Harlekinis mit ihrer Umsetzung des Königs der Löwen. Die sechs jungen Damen tanzten sich in die Herzen der Anwesenden.

Der Mann mit em Hals alias Dieter Tüllmann erzählte von seinen Erlebnissen mit seiner Schwiegermutter und hatte keine Mühe zu vorgerückter Stunde das Publikum trefflich zu unterhalten.

Als untote Piraten und mit Capt’n Jäck kam die gemischte Schautanzgruppe Let’s dance vs. Flatboys auf die Bühne der Narrhalla. Mit ihrem Tanz zogen sie die Zuschauerinnen und Zuschauer in ihren Bann.

Als Abschluss des närrischen Reigens persiflierten die Fissäls das Dschungelbuch als Fissälsbuch.

Zum Finale versammelten sich die Akteure auf der Bühne und feierten mit dem begeisterten Publikum.

Uwe Nagel begleitete musikalisch die Parade und für Licht und Ton zeichneten Frank Bergmann und Timo Gräber verantwortlich.

Für die Choreographie und das Einstudieren der Tänze, sowie für die Gruppen verantwortlich waren:
Ilse Heck, Martina Strobel, Larissa Zimmer, Claudia Zimmer, Martina Anschütz, Luisa Walter, Isabelle Schmitt-Kelm, Melanie Schneider, Tatjana Molter, Laura Nicolay, Monika Molter, Walter Thorn, Viktoria Wolff

Bilder: Stefan Weber

weitere Bilder der Sitzung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.